Lovely Pages ♥

Samstag, 8. August 2015

Magersucht

Es könnte eventuell triggern, deswegen:
Wenn du in Recovery bist und du dich gerade wohl fühlst, rate ich dir diesen Text nicht zu lesen.


tumblr
Ich nenne die Krankheit in diesem Text jetzt beim Namen, denn sonst wird es denke ich zu undeutlich.
Magersucht.
Die Sucht nach dem Mager sein.

Was es genau bedeutet, weiß ich nach all den Jahren, die sie mich begleitet glaube ich immer noch nicht, denn wüsste ich es, dann würde ich die Magersucht wahrscheinlich los werden wollen.

Es ist richtig, dass ich esse.
Ich Esse aber nur, weil ich nicht sterben möchte.
Ich Esse nur, weil ich denke, dass man los lassen sollte.
Aber es fühlt sich nicht richtig an, das Essen.
Es fühlt sich gezwungen und ekelhaft an.

Ich bin immer noch in der Phase wo ich mich fürs Leben oder fürs Sterben entscheiden muss.
Ich weiß immer noch nicht ob ich nicht doch lieber sterben will -dann muss ich wenigstens nicht essen,zunehmen,schneiden,kotzen,heulen,mich hassen,alle hassen, aggressiv sein.

Es geht sich in dem Text um folgendes.
Ich habe zugenommen und hasse mich dafür.
Was ich aber noch mehr hasse, ist die tatsache, dass alle dünner sind als ich.
Ich hasse es, durch den Supermarkt zu gehen und Magersüchtige zu sehen.
Ich hasse es, dass sie noch so mager sein dürfen.
Ich hasse sie dafür, dass es Ihnen gut gehen darf und mir nicht, weil ich die Krankheit los lassen soll.
Ich hasse sie dafür, dass sie Magersüchtig sein dürfen.
Das sie Leben dürfen.
Das sie noch glücklich sein dürfen.

Und dann kommt mir in den Kopf.

Sollte ich nicht eigentlich froh sein, dass ich nicht mehr Mager bin oder Dürr ?
Sollte ich nicht froh sein, dass ich nicht mehr so sein darf ?


Es gibt jetzt viele die denken : Klar solltest du froh sein!

Aber das bin ich nicht !
mit jeden Tag wünsche ich mir die Magersucht wieder zurück.
Das Glücklich sein.

Ich weiß nicht.
Ich glaube ich sollte wieder anfangen zu hungern
Anfangen Glücklich zu sein!

Kommentare:

  1. Hallo Miriam, wie geht es dir denn mit deinem Krebs? Ist das kein Grund gegen die Es zu kämpfen, um stark genug zu sein? LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe du behältst die Kraft gegen die magersucht zu kämpfen und findest Freude und Sinn im Leben. :*
    Wieviel wiegst du denn zurzeit wenn ich fragen darf?
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Die Magersüchtigen, die du siehst, sind aber nicht glücklich, weil sie dünn sind. Und ich denke, das weißt du auch. Sie sehen sich als genauso "dick", wie du dich siehst, weil es nie dünn genug ist.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Miriam,
    nur mal ein paar Gedanken:
    Was du dich beim Anblick anderer vermeintlich dünnerer Mädchen nicht fragst: sind sie wirklich glücklich?
    Du gehst einfach davon aus dünn = glücklich.
    Glück und dünn sein hat nicht unbedingt was miteinander zu tun. Glück ist vielleicht eine Balance, ein psychisches und physisches Wohlbefinden. Magersucht und dieses Wohlbefinden schließen einander eher aus, denke ich.
    Du wirst nicht unbedingt dick und unglücklich, wenn du die Magersucht aufgibst. Vielleicht wirst du auch nur fitter, freier und mehr mit dir selbst im Einklang.
    Manches muss man loslassen, weil es nicht guttut, und manchmal merkt man erst im Nachhinein, dass etwas nicht gut war.

    Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus, da es mir abgemagert gut geht/ging und so komme ich dann auch in meinen einklang :/
      lovely regards ♥

      Löschen
  5. Ich denke nicht, dass es "die" Magersucht gibt. Ich spreche deshalb auch öfter von "meiner" ES, weil sie sich bei jedem etwas anders darstellt.

    Das Glück durch Hungern ist ein falsches Glück. Echtes Glück kann man nur finden, wenn man die ES besiegt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wie besiegt man eine Essstörung ? :/

      lovely regards ♥

      Löschen
  6. Ich glaube es ist wie nach einer gescheiterten Beziehung. Danach denkt man nur noch an das positive zurück und will es zurück..
    fühle aber genauso.
    Pass auf dich auf ;*

    AntwortenLöschen
  7. Oh shit, du schreibst mir aus der Seele. Es ist zwar schon her und ich hoffe, dass du inzwischen nicht mehr so denkst...aber...ich kann es zu 100% unterschreiben :O

    AntwortenLöschen