Lovely Pages ♥

Sonntag, 12. Juni 2016

Wo ist das Ende und Wie kommt es.

Wo ist ein Ende?
Die Bipolare Störung hat mich komplett unter Kontrolle.
Heiß. Warm. Kalt.
Wer bestimmt eigentlich das regen und kälte schlechtes Wetter ist und Sonne gutes/Schönes Wetter?
Wer bestimmt all diese Dinge. Wer bestimmt über mich?
Und wieso finde ich viele Dinge gut die andere Schlecht finden?
Wo ist der Unterschied.

Wieso ist es erlaubt das viele im Freundeskreis unter 1000kcal täglich essen und mir gesagt wird ich solle 1400kcal essen? Wieso ist anderen etwas erlaubt und anderen muss man genau diese Dinge verbieten .. was ist normal?
Ist es normal das ich sterben will und unnormal das ich leben will ?
Ich weiß das meine Bipolare Störung nicht normal ist.
Aber wo ist das Ende?
Wo werde ich gesund und wann und vor allem WIE ?


Kommentare:

  1. Hay Liebes♥
    Ich kann dich so gut verstehen. Alles läuft irgendwann & irgendwie auf die Sinnfrage 'Warum' zurück. Nur kann niemand dieses 'Warum' beantworten. Ich glaube, es ist das, woran die meisten Menschen verzweifeln. Wenn man das 'Warum' nicht ausblenden kann, aber keine Erklärung findet.

    Ich hoffe, du weißt, dass du nicht alleine bist. Ich fall auch komplett aus der Reihe. So gesehen sind ziemlich viele nicht exakt das, was sie vielleicht sein sollten.
    Fühl dich gedrück & bleib stark! Pass auf dich auf♥
    XO, Kate♥

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen Kommentar eben erst gesehen (:
    Mir geht es abwechselnd gut & schlecht. Wie eine Achterbahn ... Wie es dir geht, muss ich wohl nicht fragen. Fühl dich gedrück & irgendetwas muss es geben, dass dir hilft & du wirst es finden!
    Alles Liebe♥

    AntwortenLöschen
  3. Es ist nicht schön was du schreibst, aber diese Fragen habe ich mir auch schon gestellt. Warum, warum, warum?
    Es bringt nichts, letztlich ist es ja doch so wie es ist.
    Auf eine Sache habe ich aber eine Antwort, und zwar mit den Kalorien: du sollst mindestens 1400 kcal essen, weil du schwerst untergewichtig bist und wenn andere mit unter 1000 kcal halten oder nur ganz wenig abnehmen, dann ist es nicht gesund, ja, aber deren Entscheidung.
    Ich weiß nicht ob die Personen von denen du schreibst auch eine Essstörung haben, wenn nicht, dann wird es Phasen geben, wo diese Personen wieder mehr essen. Wenn ja, dann werden sie mit dem Verhalten auch nicht all zu lange durch kommen, weil NIEMAND auf Dauer ein Untergewicht halten kann. ENtweder stirbt man irgendwann, oder man nimmt zu.
    :*

    AntwortenLöschen
  4. Hey! ♥

    Oh, hört sich ja nicht so gut an .. Die Ads helfen eigentlich auch gar nicht, das ist künstliche Zufriedenheit und ich find sowas auf gut deutsch gesagt, einfach nur scheiße.

    Die 1400kcal sind bereits mit den Shakes :) Und ein Shake hat zubereitet nach Plan etwa. 290 kcal. Das sind dann also, da ich ja zwei am Tag trinke, 600 kcal nur Shakes jeden Tag und 800 kcal "frei". Das finde ich eigentlich ganz gut :)


    Und ich mache meistens immer 20-25min, manchmal auch eine halbe Stunde Cardiotraining :) Schau mal auf dem YouTube Channel von FitnessBlender, mit denen trainiere ich auch immer, die haben sehr viele, tolle und vor allem auch anstrengende Workouts. :D :)

    Alles Liebe,
    Dalina. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Na liebes <3
    Ich weiss leider auch nicht wo das Ende ist, aber wenn du s findest, kannst du s mir ja erzählen...
    Ich hab nur pflanzliche AD und weiss nicht ob sie helfen, nehm sie jetzt ca. 2 Wochen und das ist das mindeste was man sie nehmen muss, also muss ich abwarten.
    Sie hat mich heute wieder auf Klinik angesprochen, auf eine die weiter weg ist von mir zuhause, was ja sehr praktisch wäre, weil ich ja eh nicht zuhause sein möchte... Aber Schule, Kollegen etc...

    Wir beide.. Also halt wieder was mehr ich, weil ich ja nichts fühle und n kaltes kleines Arschloch bin bzw meine psychischen Störungen.. Naja jedenfalls ist es vorbei..
    Bin eh schon unten, also machts nichts mehr :) <3
    Hoffe dir gehts grad gut!

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir war eigentlich nich viel los, hab mich voll auf die Uni konzentriert. Denn wenn ich es dieses Semester vergeige, wars das. Und ich habe keinen Plan B. Zumindest keinen der für mich akzeptabel wäre. Tja und wie das halt so ist mit den Prioritäten. Jetzt wo Uni auf Platz eins steht, werde ich fetter und schaff es nicht mal zu bloggen.
    Aber lesen geht ^^
    Hab mich riiiiieeeesig über deinen Kommentar gefreut <3<3<3<3<3
    Um so mehr macht es mich traurig dass es dir nicht so gut geht. Aber dafür ist ja ein Blog auch da. Sich Gedanken und Gefühle von der Seele zu schreiben, gerade die, die nich so rosig sind.

    Ich versteh allerdings nicht warum die, dir nur DA mit diesen Nebenwirkungen anbieten. Grad bei Patienten die Schwierigkeiten mit dem Essen haben, gibt man gerne einfach die ohne Nebenwirkung aufs Gewicht, weil da die Complience von der Patientenseite gegeben ist. Nach den Motto, bevor sie gar nichts nimmt, nimmt sie halt die. Dass die da nicht flexibel sein können >:/

    AntwortenLöschen
  7. Hay Liebes♥
    Da hast du leider Recht, aber es ist halt, wie es ist. Vielleicht wird es ja irgendwann besser. (:

    Ich bevorzuge auch den Regen & muss mir auch oft anhören, dass es niemand verstehen kann. Es sind einfach Dinge, die in der Gesellschaft als "normal" gelten, wie eben dass Sonne "gutes Wetter" & Regen "schlechtes" ist.
    Das ist ja z.Bsp. auch das Problem mit den Essstörungen. Zum Teil sind gesellschaftlliche Gegebenheite die Auslöser, in der Gesellschaft wird eine Essstörung aber nicht akzeptiert. Weil es nicht "normal" ist.. Was soll eigentlich dieses dauernde "normal"? Da muss ich dir wirklich recht geben: Wer bestimmt soetwas?

    Ich wünsch dir alles Liebe & einen schönen Abend♥
    Pass auf dich auf. (:
    XO, Kate♥

    AntwortenLöschen
  8. Mäuschen, das ist völlig egal wie wenig die essen. DU bist essgestört und MUSST essen, nicht die und wenn sie damit halten ist es, wie gesagt nicht gesund, aber solange sie gesund sind und die Werte stimmen, ok. Das ist bei dir aber nicht der Fall und deswegen sollst und musst du mehr essen als die und 3000 kcal wären für dich auch mal Optimal ;).
    Zu der Geschichte, hm, scheint vllt ne beliebte Masche zu sein, keine Ahnung.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Du
    Danke für deinen Kommentar. ♥

    Dein Blog ist sehr schön; ich muss mich hier mal etwas genauer umsehen.
    Ich glaube, das ist bei mir auch so, mit den Zielen. Schon blöd, wenn man einfach viel zu viel von sich selbst erwartet - nur um dann zwangsläufig enttäuscht zu werden. :/

    Finchen. ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hey liebes <3
    habe lange nichts von mir hören lassen und was ich hier bei dir so lese lässt mir das herz bluten.. aber ich freue mich für dich, dass die sache mit deinem freund nicht gang gegessen ist.
    dieses warum wird wohl auch bei mir immer ein dickes fragezeichen hinterlassen, auch wenn es mir aktuell so gut geht wie noch nie zuvor, glaube ich zumindest..
    ich denke es kommt nicht darauf an, was andere davon halten, wie viel man isst. ob nun 1000 oder 1400, es geht doch hauptsächlich darum, dass man selbst sich damit wohl fühlt, alles andere ist (mir zumindest) scheiß egal
    ich habe wünsche, träume und ziele und für alles meine eigenen wege.
    wenn du meinst, dass dir die tabletten helfen können, dann probiere es aus. anders wirst du nie erfahren, ob sie dir hätten helfen können oder nicht :)
    sei froh, dass dir tabletten vorgeschlagen werden. wurden sie mir nicht. entweder habe ich zu wenig ausgeprägte symptome oder es gibt keine die mir helfen könnten... :D aber unwichtig
    viel wichtiger ist es doch, dass es dir wieder besser gehen soll, dass du deinen weg findest, mit dir selbst in deinem kopf zu leben, ohne dass ihr zwei euch aneinander reibt. (ich hoffe die Metapher kommt jz nicht komisch rüber :o)
    fühl dich ganz doll gedrückt und denke immer daran, dass du nicht alleine bist. wir sind alle hier und verstehen dich, so wie es sonst kein anderer kann, einfach weil uns diese gefühle und gedanken verbinden.

    xo

    AntwortenLöschen